Schaulaufen der Schönheiten

Zuerst mal handelt es sich leider nicht um Avatare, oder sonstige weibliche Personen, sondern um die verschiedenen Boote, die auf unserer Seite “Segelboote”  aufgelistet werden sollen :-)

Dazu würde ich gerne die Besizter der verschiedenen Boote und Yachten (unter Segeln) bitten ihre Erfahrungen, sowie die Ausstattung Ihrer Boote hier zu posten.

Vorstellbar wären z.B. ein kleines Bild, Name und Gattung(Takelung) des Seglers, Skripter, sowie die Fähigkeit eine id zusetzten (wichtig für die neueren Startlinien) und diverse extras (Crewanzahl,  trockendock etc.)
Sollte ich noch etwas erwähnenswertes vergessen haben, verbessert mich.

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Teilnahme.

mfg Jori

P.S. Werde mich an der DG-470 von Wildwind versuchen, sobald ich zeit dafür finde.

Schiffsratten Wandertag

Einige werden sich berechtigt die Frage stellen, was wandern mit den Schiffsratten zu tun hat. Aber immer nur Segelregeln bei unserem strengen Lehrer Jere zu pauken, und Regatten zu segeln, kann selbst einer eingefleischten Schiffsratte zu einseitig werden.

So war die gestrige Aktion eine willkommene Abwechslung im Alltag eines SL Seglers :-)

wandertag_1

Wir sammelten uns in unserem Club auf Tiga, und das Avatarlimit von 20 Avas war relativ schnell erreicht. Unser Ziel war der neue Verbund der Städtesims New Berlin, Frankfurt, München, Köln, Koblenz, und weiterer Sims wie Schiller und Goethe.

Um nicht zuviel Lag zu verursachen, teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe startete in Frankfurt, die zweite in Berlin.

wandertag_2

Auf der Sim Schiller trafen die beiden Gruppen zum Zwischenstop zusammen.

wandertag_3

Nach zwei Stunden Wanderschaft sammelten wir uns dann im bzw. am Kölner Dom.

wandertag_4

Leider reichte die Zeit bei weitem nicht die sehr interessanten Sims ausreichend zu erkunden, und deshalb werden wir diese Wanderung demnächst wiederholen ;-)

wandertag_5

Am Freitag den 24.07.2009 wird der Zusammenschluss von Germany in 3D groß gefeiert. Weitere Infos findet Ihr auf germanyin3d.com

Was für eine Race Night !

Naja daß das kein kleiner gemütlicher Abend-Event sein würde, wenn Nuggy das „Racenight“ nennt, sollte allen Beteiligten schon klar gewesen sein. Wenn nicht, ist es ihnen Samstag Nacht klar gemacht worden :)

Die Rennen dauerten nach meiner Erinnerung FÜNF Stunden, also von 21.00h bis 02.00h morgens, und dann kam noch die Pokalübergabe.

racenight1

Gesegelt wurde unser Dreieckskurs SRYC K01 von Spoon Drift aus über drei Runden. Jeder Segler musste 5 Rennen absolvieren, wobei diese Rennen in jeweils zwei Gruppen à 6 Teilnehmern ausgetragen wurde.

racenight2

Jane Fossett, die die Rennen auch verfolgt hat und wohl eine ganze Reihe Fotos geschossen hatte, meinte nachher, dass es wohl die längste Segelregatta in der Geschichte des SL-Segelsports gewesen sei!

Nun dann war wohl schon diese Tatsache alleine ein Rekord. WOOOT Nuggy!!!

Zu den Rennen:

Der Anfang war etwas hakelig, weil alle 12 Boote mit besonderen ID’s versehen werden mussten, aber dann ging es los, und wie!

racenight3

Die dominierenden Boote bis zur Halbzeit nach 5 Durchgängen waren das pinkfarbene Boot von YVI Drechsler, das wabenartig gelb/braun gestaltete Boot von Alexander Schnyder und die schwarz-rote „Mr. Toad“-Yacht von Fearless Freenote.

Die drei Boote traten dann auch eizeln zu je einer Hotlap an, Startzeit egal, in die Wertung kamen nur die Nettozeiten. Fearless legte 2.34 vor , Alexander danach mit einer sehr schnellen Runde … und dann nahm YVI Anlauf (sie segelte übrigens mit Motorradhelm) und gewann in der sensationellen Zeit von 2.10 WOOOT YVI!!!

racenight4

In der zweiten Hälfte lieferten sich dann YVI und Alexander ein Kopf-an-Kopf Rennen, das YVI dann für sich entschied.

racenight5

Eigentlich gab es 3 dritte Plätze. Da aber Fearless von den dreien die jeweils besten Platzierungen bei den Rennen hatte , an denen er teilgenommen

hatte, entschloss sich die Wettkampfleitung, den Bronze-Pokal an Fearless Freenote zu vergeben. WOOOT Alexander und Fearless !!!

Und natürlich nochmal ganz herzlichen Glückwunsch an YVI, die alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab, Respekt!

racenight6

racenight7

Endresultat:

1. YVI Drechsler 25 Pkt.
2. Alexander Schnyder 24 Pkt.
3. Fearless Freenote 12 Pkt.
4. Gisela Daniels 12 Pkt.
4. Aleister Biondetti 12 Pkt.
6. CS Price 11 Pkt.
7. Belladonna Foxtrot 10 Pkt.
7. Jimboo Shellbyville 10 Pkt.
9. LeDeWell Hawker 9 Pkt.
10. Stern Merlin 7 Pkt.
11. Could Keng 6 Pkt.
12. Olisath Delicioso 0 Pkt.

Ein ultradickes Lob gebührt Tig Spijkers und der SL Coast Guard, die über die ganze Zeitspanne von 5 Stunden mit bis zu acht Booten und 2 Heli’s die Gewässer um Spoon Drift abgesichert hatten und die Lage jederzeit unter absoluter Kontrolle hatte… Das war SUUUPER!!!

Und ein wunderschönes Bild, als die Coast Guard Boote nach dem letzten Rennen an der Startlinie in Reih und Glied auffuhr und salutierte … WOW!

Ausflug zum Fastnet Leuchtturm @ Blake Sea

In unserem gestrigen Training übten wir die Navigation anhand der Worldmap, und wählten als Ziel den Fastnet Leuchtturm in der Blake Sea (Crows Nest).

fastnet-lighthouse_1

Die Karavane von Insgesamt 16 Shelly Fizz schlängelte sich von Tiga aus zu einem Zwischenstop auf der neuen Sim Watch Hill Passage (die wohl bald eine Verbindung zum Zatzai Archipel schafft). Weiter durch die nördlichen Inseln der Sailors Cove Sims, in die Blake Sea Passage westwärts bis zu unserem Ziel.

fastnet-lighthouse_2

Den Fastnet Felsen (inkl. Leuchtturm) gibt es im übrigen wirklich (im Atlantik vor der Küste Irlands), und ist der Wendepunkt des Fastnet Rennen das alle 2 Jahre stattfindet. Weiter Infos zu dem Rennen inkl. eines Fotos vom RL Felsen findet Ihr auf Wikipedia .

Boote im Test: Heute die Tiny Tako/Belastungstest

Heute haben wir die Tiny Tako mal auf Herz und Nieren getestet. Fahreigenschaften: ausgezeichnet, genau wir die der Tako 3.3.

Restlos überzeugt hat sie uns aber beim Belastungstest (load test). 1 Skipper und 5 Besatzungsmitglieder, und sie segelte ohne Probleme … Wooot!

tinytako

5 of 5 possible Points!

greets

jere

Und hier ein kleines Video… Tiny Tako rocks :)

Fizz Cup Silver Finals Videos

Am Wochenende wurden die Videos des Fizz Cup Silver Finals von MTW (Mark Twain White) Productions vorgestellt, bei denen auch unsere beiden Schiffsratten Seraina Benelli und Dahral Huet beteiligt waren.

Zwei sehr gelungene Videos die sehr gut das Racefeeling des SL Segelsports wiedergeben. Also entspannt Euch, und geniesst es ;-)

PART ONE – Lauf 1-3

PART TWO – Lauf 4-6

Staffelregatta

In unserem gestrigen Training haben wir eine ganz neue Form der Regatta ausgetestet. Es wurden vier Dreierteams gebildet, und gesegelt wurde ähnlich wie bei einem Staffellauf in der Leichtathletik

staffelrace1

Nur wurde hierbei kein Stab übergeben, sondern sobald der erste Starter über die Ziellinie segelte, startete der zweite Segler im Team. Das ganze ging bei drei Seglern wie nicht anders zu erwarten über drei Runden ;-)

staffelrace2

Die Shellys der Teams wurden wegen der besseren Unterscheidung eingefärbt.

staffelrace3

Das Rennen machte das Team “Grün”, das mit großem Vorsprung vor den anderen Teams als erster die drei Runden absolvierte woooooot !!!!

staffelrace4

Die Regatta hat riesigen Spaß gemacht, und wir werden auch in Zukunft mit anderen Bootsklassen Teamstaffelregatten durchführen.

Fizz Cup – Silber & Gold Finale 2009

Am Wochenende fanden die großen Silber und Gold Finalläufe des Fizz Cup 2009 statt.

Im Silberfinale standen unsere beiden Schiffsratten Seraina Benelli & Dahral Huet, beide schlugen sich hervorragend, und Dahral verpasste nur knapp den Einzug ins Goldfinale.

fizz-silver

fizz-gold

Wir gratulieren dem Silberfinal Gewinner Tim Warrhol, und dem Sieger des Fizz Cup 2009 Kei Cioc woooooot !!!!!!

Ich möchte allen teilnehmenden Schiffsratten für Ihr Engagement danken !

Auf ein neues Ihr Ratten in 2010 ;-)

Gruß, Ralfo