Trudeau Knockabout

Trudeau Knockabout (Lowprim unter 32)

Preis: 2000L$

Typ: Schaluppe (1 Skipper + 2x Crew oder Gast)

Takelung: Slup Großsegel (Gaffelsegel) und Fock (einstellbare Sichtbarkeit) Segel bleibt bei Gegenwind auf Segelstellung („Rückwärtssegeln“ möglich, z.B. Fock back halten)

Kontrolle: Pfeiltasten + HUD + Chat (Kanal 1) Segelstellung +/- 5° Großsegel mit 2 extra Reffpunkten

Regatta: Race ID (SLSF-Raceline), Apparent wind, windsetter, Windschatten

HUD: 3 Versionen, Unten, Segelkontrolle (Normal: getrennte Einstellung,
EZ: gekoppelte Einstellung) Ankern, Info ein/aus, Motorbetrieb, Wassertiefe (farbiges Icon), Killen der Segel (Info) Info-HUD (keine Einstellmöglichkeiten)

Info-Text: Wind (Geschw. + Richtung), Segelstellung (Groß und Fock), Wassertiefe Boot (Geschw., Fahrtrichtung, Motoreinstellung 0%(Leerlauf) bis +/-100% (Vollgas))

Extras: erweiterte Modifizierbarkeit z.B. Farbe/Textur/Bootsname, Trockendock, Kabine (2 bedienbare Klappen), Platte mit Rumpfmodell, Ankerboje (beim ankern und klick auf Klampe)

Notecards: Englisch

Der Eindruck:

Würde man die Knockabout in wenigen Worten beschreiben, so kämen einem allen voran die Worte Allrounder, Anfängerboot und Ästhetisch in den Sinn.

Knockabout_1_001
Obwohl sie zu den kleineren Booten gehört mit weniger als 32 Prims, besitzt die Knockabout eine Kabine, in welcher man es sich so richtig gemütlich machen kann, ob alleine oder zu zweit. Dadurch ist sie bereits mehr als ein reines Regattaboot und auch für längere Törns geeignet (selbst wenn dies in SL nicht so die große Rolle spielt ;-) ).

Knockabout_1_002

Die Bedienung des Bootes ist dank der 3 verschiedenen HUDs in Kombination mit den Pfeiltasten und dem Chat recht einfach und intuitiv. Dank ihrer Gutmütigkeit kommt auch bei längeren Törns mit bis zu 2 Passagieren oder Crewmitgliedern keine Hektik auf.

Knockabout_2_004

Einziger Kritikpunkt sind die Segel, die auch bei Gegenwind ihre Stellung beibehalten, was leider jedem Realismus engegenwirkt, auch wenn es auf Booten im RL eine ähnliche möglichkeit gibt die indem Fock back gehalten wird.Backhalten eines Segels

Knockabaout_3_002

Alles in allem ist die Knockabout sehr zu empfehlen ;-)

Ich hoffe euch gefällt die Idee über die Boote in SL zu schreiben und freue mich über weitere Artikel und Anregungen von euch.

mfg Jori

2 Gedanken zu „Trudeau Knockabout

  1. Hi Jori,

    find ich ganz klasse, die Boote 1. mit so ’ner knappen und coolen Zusammenfassung vorzustellen und mit einem Erfahrungsbericht bzw. Einschätzung samt Fotos zu ergänzen… thumbs up!

  2. Hallo Jorina,

    danke für die tolle Arbeit die Du Dir mit den beiden Artikeln gemacht hast.

    Was mir ein bischen fehlt sind ausser den Fakten Deine persönlichen Eindrücke von den Booten. Also praktisch die Besonderheiten und Eigenschaften die jedes Boot irgendwo hat, auch wenn es sich dabei „nur“ um Deine persönliche Meinung handelt.

    Dann nochwas, frei nach dem Motto „ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“ würde ich mir zu jedem Boot 1 bis 2 Fotos wünschen.

    Edit:

    Zwei Supertolle Berichte wooooooooooooot

    Hoffe das möglichst viele Ratten Deinem Beispiel folgen ;-)

    Gruß, Ralfo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.