SRYC SotY 2014 – WildWind OP-60 Ergebnisse

blog_kategorie_soty

dickes woooooooot an Peter Sailer der es geschafft hat auf den ersten platz zu segeln an diesem Samstag.WildWind ergebnisse

Das war wirklich nicht einfach großes wooooooooooot an alle segler und das wahren einige.

16 teilnemer wuselten über die strecke. unglaublich!!!!!! und das mit WildWind OP-60 Booten.

schaut euch am besten die Bilder an und seht selbst ^^Snapshot_004

ich selber musste sogar die Sim verlassen damit alle Segler platz hatten :)))))

Mark wir brauchen Größere Sims in der Blacksea !!!!!!!!!Snapshot_005

Die Grösste zur Verfügung stehende Start Linie wahr eindeutig noch zu klein :)

Augen zu und durch dachten sich da einige ;)Snapshot_012

Wehr zum teufel hat gerade vorfahrt und wehr nicht? bitte bitte jetzt kein Protest.Snapshot_014

tapfer kämpften sich alle über die strecke und segelten kopf an kopf um jeden platz in der riesigen Flotte.Snapshot_010

Snapshot_007

oooo oooo Kris hat eindeutig Vorfahrt ^^

und noch mehr unglaubliche Bilder findet ihr hier

zu guter letzt noch die gesamt Ergebnisse aller bisheriger RennenWW-OP60 - Ranking

WW-OP60 - Ranking-Uebersicht

OP60002OP60028 OP60038 OP60048

wegen der unglaublich großen Beteiligung werde ich zukünftig die Segler in zwei Gruppen unterteilen wenn mehr wie 10 Boote am start sind.

Gruppe 1 segelt Rennen 1

Gruppe 2 segelt Rennen 1

Gruppe 1 segelt Rennen 2

Gruppe 2 segelt Rennen 2

Gruppe 1 segelt Rennen 3

Gruppe 2 segelt Rennen 3

mit dieser Einteilung können die die gerade nicht segeln die anderen anfeuern und sich einiges bei anderen abschauen ;)

Nächsten Samstag überprüfen wir ob Früher wirklich alles besser wahr .

wir segeln das aller aller erste Segel Boot das es in Second Life gegeben hat die FlyingTako ;) ich freu mich auf euch euer Ralfi :)))

5 Gedanken zu „SRYC SotY 2014 – WildWind OP-60 Ergebnisse

  1. überleg grübel denk…………..
    wir könnten sagen wenn mehr wie 14 boote am start sind teilen wir die Gruppe bei kleinen Booten.
    bei großen Booten würde ich dann ab mehr als 10 Boote teilen.
    so hat man immer noch eine große Flotte in der man aber nicht in der Gruppe um bojen geschliffen wirt und das DSQ Risiko ist erträglich.
    Pea ich weis was du meinst und ich werde Proteste nach der Veranstaltung mit den Betroffenen besprechen um führ die anderen Segler die warte Zeiten zwischen den Rennen zu verkürzten.
    in der zeit wo die eine Gruppe segelt rezzt die andere bereits ihre boote und bereitet sich vor so das wir einen fliegenden wechsel haben ^^.
    ich denke wir sollten es einfach versuchen wenn es garnicht anders geht werde ich zwei Zeitschlitze samstags anbieten. einen um 8.30 AM und einen um 11.30 AM als beispiel ich habe noch nicht in den Kalender gesehen ;)

    euer Ralfi

  2. Ja, sehe ich genauso wie Pea.
    Ich fand es zudem richtig cool, daß endlich mal mehr als ein Dutzend Boote zeitgleich am start waren. Die dann wieder aufzuteilen würde schon wieder den Regatta-Charakter wegnehmen.
    Was ich gelten lasse ist, daß die Startlinie zu kurz ist für soviel Boote, aber da muß man durch, im wahrsten Sinne des Wortes ^^
    Splitten würde ich erst ab 20 Booten, weil die Sim einfach nicht mehr her gibt.
    Und einen zweiten RD ab einem Dutzend.

  3. Ich kann es verstehen das es wohl unumgänglich ist , solche großen Gruppen dann zu splitten, doch gebe ich zu Bedenken welch Zeitfaktor da dann zu tragen kommt, wie segeln auch lange Kurse , und Rennen die dann über 2 Stunden gehen , …..gibt auch Leute die müssen Früh aufstehen.

  4. Ralf und Silber herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.Super mit so vielen Teilnehmern.
    Peter wowww, herzlichen Glückwunsch
    Paul, Fear und Steve sollten sich schämen hihihhihihihihhi

    Hanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.