11 Gedanken zu „game over

  1. Jere, also ich war’s nicht… Faende es sehr schade, wenn Du jetzt ganz die Flinte ins Korn, aehm, ich meine, wenn Du jetzt ploetzlich einfach so abtauchst – die deutsche SL-Community wuerde eines ihrer aeltesten und verdienten Mitglieder verlieren. Auch wenn ich in letzter Zeit nicht mehr so oft vorbeigesegelt bin, habe ich doch, wie wohl noch einige Andere, meine SL-Sozialisation im von Deiner Moderation (im doppelten Wortsinn) massgeblich gepraegten Schiffsratten-Yachtclub erhalten. Du warst – bist! – quasi der Thomas Gottschalk… nein, doch eher der Hans Rosenthal der deutschen SL-Segelcommunity. Da kannsr Du doch nicht so einfach buchstaeblich von der Bildflaeche verschwinden. Rumgeknallt und kindergeschaendet wird schon seit langem in SL. Da ist jeder vernuenftige Avatar als moralische Gegenmacht immer willkommen. Wenn Du zurueckkommst, werde ich mit meinen Piratenschiffen auch keine Segelboote mehr versenken (sonst schon). Zudem sind die meisten WWII-Junkies in SL vermutlich pubertaere Amis – dort hat das eine andere historische Bedeutung als bei uns in Mitteleuropa. Wer nicht mehr auftaucht, kann auch nicht nichts mehr beeinflussen, Mann! Think it over, Jere, please ;)

  2. Ich kann dich voll und ganz verstehen, zumal du ja auch quasi ganze Nächte in SL zugebracht hast, was sicherlich nicht gesund ist, gerade wenn man noch arbeitet! Wenn du dich soweit von SL erholt hast, und wenn du meinst, du hast das im griff, komm mal wieder vorbei zum quatschen und nach max. 2h gehste wieder (hör mal auf deinen Papi :-D)

  3. Au weia, ja, ich finde es auch so bedauerlich, dass sich die „Kampfkunst“sachen so auf Kosten anderer Möglichkeiten ausbreiten. Und der WW2-Fetischismus ist abstoßend, auch wenn man mit dieser Sicht Gefahr läuft, zur Minderheit zu gehören. Lieber ein Moralist sein als ein dressierter Idiot.

    Als Gelegenheitsbesucher kenne ich die Hintergründe von Jeres Frustration nicht. Ich hab kürzlich einen ähnlichen Motivationsdämpfer gehabt und meine Zweifel zum Onlinegeschehen bekommen. Aber unverändert bleibt meine Begeisterung für die Möglichkeit, auf kreative und freundliche Weise mit anderen zusammen zu arbeiten. Und in dieser Hinsicht kann ich mich den anderen nur anschließen: Jere habe ich viel zu verdanken (sozusagen fast mein gesamtes Segelhalbwissen :-), und es ist immer eine Freude, mit ihm zu plaudern.

  4. Moin ,

    sorry für den Aufruhr und vielen Dank für alle Aufmunterungen!
    Eins ist und bleibt für mich klar: ich werde meine Internetaktivitäten drastisch einschränken.
    Eine Klarstellung zum Blake Sea Steering Committee:
    Dieses wurde zwar gewählt irgendwann vor 2 Jahren, ist aber nie konstituiert worden und hat soweit ich weiss auch keinerlei Befugnisse.
    Ich habe die Diskussion über die WW2 Aktivitäten auf Blake Sea aufmerksam verfolgt. Für mich als Nachfahre der „Kriegsgeneration“, der in seiner Jugend gegen fast alles und jeden und auch seine eigene Familie aufgestanden ist , ist es ein Hohn, jetzt ein WW2-Gesellschaftsspiel im Südwesten von Blake Sea zu tolerieren.
    Allein der Gedanke ist eine Schande.

    Ich wünsch euch was – take care
    jere

  5. bo e Jere was machst du für sachen.

    Soll ich jetzt den untericht machen oder was ????????
    mal kürtzer treten mit internet ist ja ok aber gleich die Flinte ins Korn schmeissen sowas macht man doch nicht, und schon gleich garnicht so eine alte schiffsratte wie du!
    ich hof ja das du deinen hintern ab und zu in die Fizz schwingst und wir uns sehen.
    hast mir fiel beigebracht und bist ein echter Kumpel gewehsen mal so anmerk .
    ich wünsch dir alles gute und immer ne hand breit wasser unterm Kiel.
    pass auf dein Achterdeck auf und meld dich ab und an mal ;)
    würd mich riesig Freuen.

    LG Ralf

  6. Servus Jere,

    ich hoffe Du schaust ab und an auf unseren Blog und liest meinen Kommentar.

    Wäre schön wen wir uns heute Abend (nach der Regatta) mal unterhalten könnten ;-)

    Muss auch nicht unbedingt im bzw. am Club sein, sondern ggf. bei mir.

    Hoffe auf Dein erscheinen ;-)

    Viele Grüße, Ralfo

  7. Jere,

    Ich weiss nicht was in dir gerissen is, aber Sie machen uns einem Schreck.
    Wir können ihr nur helfen, wenn sie darüber sprechen wollen, sprechen mit der Mitglieder des SRYC.
    Sie sind jemand mit großem Wissen und Erfahrung und die Jugendliche brauchen ihr Wissen.
    Jere, das leben lauft nicht immer wie man sich das gewünscht hat und deshalb sollten wir einander helfen
    Sei Klug, einen guten Schlaf wird manchmal helfen.

    Hanne

  8. Servus Jere,

    was is Dir den für eine Laus über die Leber gelaufen?

    Las uns mal in Ruhe darüber reden.

    Gruß, Ralfo

  9. war natürlich nur auf mich bezogen, sorry…
    ich hätte besser geschrieben: ich bin dann mal weg :))

    moinmoin
    jere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.